WhatsUp Nails // Absinthe Powder

 

Absinthe Powder von WhatsUp Nails

Ich hab da mal wieder eine Schönheit aus dem Hause WhatsUp Nails für euch!? Vor einiger Zeit habe ich euch ja bereits das wunderschöne Paradise Powder gezeigt, was das erste Mal war, dass ich mit solchen Pudern in Berührung kam. Ich war direkt begeistert und zu meiner Freude habe ich nun auch noch dieses schöne Absinthe Powder bekommen und natürlich direkt ausprobiert.
Als Basis habe ich diesmal keinen schwarzen Lack, sondern den dunkelblauen Kingdom of Ice von kinetics benutzt. Nicht wundern, das Bild ist schon vor einiger Zeit entstanden, da waren meine Nägel noch ein bisschen eckiger…?

kinetics kingdom of ice

Der ist einfach immer wieder wunderschön, ich liebe den Glanz, den die Kinetics Lacke haben! ?
Darüber kam eine Schicht Lacura Beauty Top Coat. Dieser Schritt ist nicht zwingend nötig, man könnte das Puder auch direkt auf den Nagellack streichen, durch den Top Coat bekommt man aber eine schöne ebene Fläche und außerdem trocknet alles schneller. ?

WhatsUpNails Nail Powder

Sobald dann alles soweit getrocknet ist, dass man ohne Gefahr mit den Fingern über den Lack streichen kann, geht es dann auch schon ans Pudern. Ich benutze dazu am liebsten meine Finger, einfach ein bisschen Puder aufnehmen und über den Nagel streichen. Man braucht wirklich nur wenig Powder um einen Nagel zu bedecken, es wird also lange halten, obwohl in der Dose nur 1g enthalten ist. ? Wie ihr vielleicht merkt, habe ich euch diesmal nicht jeden Schritt auf einem Foto festgehalten, den Grund dafür werdet ihr aber weiter unten erfahren. ?

Nail Powder von WhatsUp Nails

Für den Rand zur Nagelhaut hin greife ich dann doch immer gerne zu einem Lidschatten-Applikator, weil man damit besser in die Ecken kommt.☺️  Alles Puder, das noch lose in den Ecken oder auf dem Nagel liegt wird einfach mit einem Fächerpinsel weggefegt, bevor es dann mit dem kritischsten Punkt, dem Top Coat weiter geht.

Absinthe Powder WhatsUp Nails
Normaler Top Coat macht das Ergebnis ein bisschen matter als es noch vor dem Lackieren von Überlack ist, allerdings fällt das bei diesen Color-Shifting Powders von WhatsUp Nails nicht so sehr auf, als dass es mich stören würde. Was allerdings sehr leicht passiert, ist dass man mit dem Pinsel unschöne Streifen zieht, was mir diesmal beim ersten Versuch auch passiert ist. Deswegen habe ich diesmal etwas anderes ausprobiert.
Ich habe mich an meinen Mirror Polish von Born-Pretty erinnert, bei dem ein Top Coat dabei war, der auf Wasserbasis zu sein scheint. Und siehe da, mein Test hat super funktioniert: Keine Streifen und das Ergebnis wird auch so gut wie gar nicht mattiert!?

Absinthe Powder Whats Up Nails

Einen kleinen Nachteil gibt es allerdings auch: Der Top Coat von Born Pretty hält nicht so gut, wie meine „normalen“ Überlacke. Mein Versuch einfach noch eine Schicht anderen Top Coat über den von Born Pretty zu pinseln ist leider auch gescheitert, da es dann irgendwie zu einer Reaktion kommt, die matte Flecken auf dem Nagel zur Folge hat. Also muss ich einfach mit der schlechteren Haltbarkeit leben. Ich habe aber gehört, dass es super funktionieren soll mit dem Peel-of Base Coat von ÜNT, den man dann mit normalem Top Coat fixieren kann. Den besitze ich aber leider noch nicht, was sich aber vielleicht mal ändern sollte…?

WhatsUp nails Absinthe Powder

Sieht doch unfassbar schön aus, oder?
Das Powder wechselt zwischen Blau und Grüntönen und ist einfach nur wunderschön! Ich bin wieder mal sowas von verliebt.? Falls ihr euch fragt wie das mit dem Clean-Up ist, so kann ich euch sagen, dass das wirklich absolut unkompliziert ist. Man muss sich einfach nur, nachdem alles getrocknet ist, die Hände waschen und schon hat man nur noch ein paar einzelne Überreste, die man ganz einfach mit einem Nagellack-Korrekturstift oder Pinsel + Nagellackentferner weg bekommt. ?

WhatsUp Nails Color shifting powder

Die Powder von WhatsUp Nails könnt ihr übrigens in ihrem Onlineshop in verschiedenen Farben bekommen. Eine Dose mit 1g kostet um die 22 $, was ich ehrlicherweise schon sehr teuer finde, die Qualität ist aber auf jeden Fall top.?

Und jetzt zum Grund für die fehlenden Schritt-für-Schritt Bilder. Ich habe diesmal ein kleines Video für euch. Wer mir auf Instagram folgt hat es ja bereits gesehen, für alle anderen habe ich es euch hier auch nochmal hochgeladen. Ich hoffe, es gefällt euch.

Wenn ihr noch irgendwelche Fragen zu Anwendung habt, dann schreibt mir gerne. Soweit ich es kann helfe ich euch gerne weiter.

Bis bald, Eure Lina ?

  1. Antworten

    Die Puder sind ja echt klasse und so einfach, wirklich schön. Das macht sich bestimmt auch mit einem stamping sehr gut. Dein Video ist toll. Vielleicht magst du ja mal eins von deinen tollen reversestamping machen hihi

      • Lina
      • 10. Juni 2017
      Antworten

      Oh ja da kommt auf jeden Fall auch noch irgendwann ein Stamping-Design mit dem Puder!!?
      ☺️ Ich mach auf jeden Fall das nächste Mal, wenn ich ein Reverse Stamping mache auch mal ein Video davon, versprochen!☺️?

Reply to Lina. cancel

Mein Instagram

Wer ist Lina?

Lina Lackiert

Kategorien

Nichts mehr verpassen

Schließe dich 32 anderen Abonnenten an

Folge mir via Bloglovin‘

Bloglovin'